Passivhaus

ist eine Weiterentwicklung des Niedrigenergiehauses. Der Heizwärmebedarf ist so gering, dass ohne Komfortverlust auf ein separates Heizsystem verzichtet werden kann. In Deutschland ist dies bei einem Jahresheizwärmebedarf unter 15 kWh/(m2a) der Fall.

Merkmale von Passivhäusern sind:

  • sehr guter baulicher Wärmeschutz
  • Vermeidung von Wärmebrücken
  • hohe Luftdichtheit
  • Fenster mit Dreifachverglasung und optimierten Rahmen
  • Lüftungsanlagen mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung.

Passivhäuser aus Kalksandstein sind bereits ausgeführt worden. Auswertungen und Erfahrungen der Bewohner bestätigen den niedrigen Energieverbrauch und ein angenehmes und gesundes Wohnen.

Energieeffizient Bauen wird belohnt. Die KfW fördert den Bau von Passivhäusern wie von Effizienzhäusern.