Ästhetik und Perfektion im sichtbaren Bereich

Ein anspruchsvolles Sichtmauerwerk ist heute mehr denn je der architektonische Ausdruck repräsentativer, persönlicher Lebensart der Bewohner. Es dokumentiert Stil, Eleganz und gestalterische Feingefühl. Ob KS*Verblender oder KS*Fasensteine – mit einem Verblendmauerwerk aus Kalksandstein lassen sich ein- oder zweischaliger Außenwände ebenso realisieren wie tragende oder nichttragende Wände im Innenbereich.


 

Wenn man sich vor Augen führt, welche Bauteile eines Gebäudes im Wesentlichen architekturvermittelnd sind, steht die Wand im Vordergrund. Sowohl als Fassade wie auch als Innenwand ist die vertikale Begrenzung und Unterteilung von Kubaturen und Räumen durch eine Wandscheibe von hoher Bedeutung. Mit einem anspruchsvoll geplanten und gut ausgeführtem Sichtmauerwerk zeigen Planer und Bauherr, dass sie Wert auf Qualität sowie ein nachhaltiges Gebäude legen und langfristig planen.

Der Film verdeutlicht die Fülle an Möglichkeiten, die der Wandbaustoff Kalksandstein für verschiedenste Wandgestaltungen eröffnet.

KS* Vorteile: Ästhetisches Sichtmauerwerk

Verblender

Ein Klassiker bei der Gestaltung von Außen- und Innenwänden ist das Sichtmauerwerk aus Kalksandstein-Verblendern von KS-ORIGINAL. Mit seinen differenzierten Oberflächen und dem Kontext der Konstruktion mit Fugen, Kanten und Linien inspiriert es Architekten und Planer immer wieder zu den verschiedenartigsten Nutzungs-, Gestaltungs- und Konstruktionslösungen.

Dazu sind die KS-Verblender – je nach regionalem Lieferprogramm – in den Oberfläche glatt, bruchrau und bossiert erhältlich. Der bruchraue Kalksandstein schafft eine warme, raue Sichtfläche. Die bossierte Sichtfläche ist stärker gewölbt und verleiht der Fassade durch die dadurch entstehenden Schattenspiele Dreidimensionalität und Tiefe. Ferner besteht durch die Verwendung von farbigen Steinen sowie durch die Art der Verfugung die Möglichkeit, dem Sichtmauerwerk einen individuellen Ausdruck zu verleihen.


Sichtmauerwerk Wohnraum
© Thomas Popinger

Fasensteine

Durch die klare Linienführung des KS* Fasensteins erhält die Fassadengestaltung neue Impulse und Gestaltungsspielräume, kombiniert mit einer ausgeprägten Profilierung der soliden, traditionellen Stein-auf-Stein-Architektur; dem Sinnbild des konstruktiven Mauerwerkbaus. Dieser Mix an Klarheit und Ursprünglichkeit gibt jedem Gebäude eine eigenständige Architektur und einen unverwechselbaren Stil. Das Geschäftshaus zeichnet sich durch eine exklusive Ausstrahlung aus, das Eigenheim besticht durch Originalität und das Industriegebäude strahlt eine starke Ausdrucks- und Innovationskraft aus. Möglich ist diese nachvollziehbare, ablesbare Konstruktion durch die umlaufende, abgeschrägte Fase an den Kanten des Steines. Da die Steine in Dünnbettmörtel verlegt werden, übernimmt die Fase die Funktion der klassischen Sichtfuge.


Weitere Informationen