© Thomas Popinger

Vorteile

Von der Herstellung aus rein natürlichen Rohstoffen über flächensparendes Bauen bis hin zu effektivem Lärmschutz und hohem baulichen Brandschutz: Kalksandsteine von KS* bieten eine Vielzahl von Vorteilen.
© palladium.de

Bauaufgaben

Ob im Wohnungsbau oder im Nichtwohnungsbau: Das modular ausgelegte KS* Programm liefert Produkte und Systeme aus Kalksandstein zur Lösung vielfältiger Bauaufgaben.
© Thomas Popinger

Anwendungsbereiche

Anpassungsfähige Außenwände, belastbare Innenwände, ein solider Kellerbau, witterungsbeständiges Verblendmauerwerk. KS* Kalksandsteine erfüllen zuverlässig konstruktive Anforderungen.

Das Prinzip der funktionsgetrennten Außenwand

Aufbau der KS* Funktionswand als einschalige und zweischalige Konstruktion.

Trennung von Bauteilschichten vermeidet Zielkonflikte

Außenwände sollen standsicher, tragfähig, dauerhaft und wirtschaftlich sein. Sie sollen vor Hitze und Kälte schützen, Regen abhalten, die Luftfeuchtigkeit im Raum regulieren, einen hohen Brand- und Schallschutz sicherstellen und dabei auch noch gut aussehen. In der massiven KS-Bauweise werden die vielfältigen Ansprüche optimal vereint.

Das Prinzip dahinter: die funktionsgetrennte Außenwand. Zielgenau und kostensparend lassen sich durch die Trennung von Bauteilschichten Außenwände mit Kalksandstein an die jeweiligen Anforderungen optimieren. Das erhöht nicht nur die Flexibilität bei der Planung und Ausführung von Gebäuden. Es werden auch Zielkonflikte zwischen Wärmeschutz und Anforderungen wie Statik, Schall- und Brandschutz vermieden.

Funktionstrennung ermöglicht Wandoptimierung

Bei der funktionsgetrennten KS-Bauweise wird zunächst das Mauerwerk, hauptsächlich nach statischen Erfordernissen, geplant. Hoch belastbare Kalksandsteine, deren Druckfestigkeiten standardmäßig bereits bis 20 N/mm² reichen und bei denen der hohe bauliche Schall- und Brandschutz bereits inklusive ist, übernehmen die tragende Funktion. Hinzu kommt die wärmedämmende Schicht, die unabhängig von den Anforderungen an die Tragfunktion individuell auf das angestrebte Wärmedämmniveau planbar ist. Gleichsam frei entscheidet der Planer, ob eine Putzoberfläche, eine vorgehängte oder eine vorgemauerte Fassade realisiert wird.