Aktuelles

Hier finden Sie sämtliche Neuigkeiten rund um den Markenverbund KS-ORIGINAL sowie seinen Produktlösungen aus Kalksandstein. Und dazu: Relevante Informationen aus der Baubranche bzw. wichtige Änderungen durch den Gesetzgeber. Schauen Sie einfach immer wieder mal vorbei und behalten Sie den Überblick. Falls Sie Fragen zu einzelnen Nachrichten oder unseren Produkten haben, sind wir unter Kontakt auch gerne persönlich für Sie da.


Weniger Produkte, mehr Einfachheit

Mit dem Launch seines Instagram-Kanals bietet KS-ORIGINAL ab sofort eine neue Plattform, deren minimalistisches Konzept die Vereinfachung des Bauens durch die funktionsgetrennte KS-Bauweise widerspiegelt. Jetzt folgen unter https://www.instagram.com/ks_original.de/.

Kalksandstein bleibt Marktführer im mehrgeschossigen Wohnungsbau

Auch im Jahr 2019 war Kalksandstein der am häufigsten eingesetzte Baustoff im mehrgeschossigen Wohnungsbau, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Bei der Anzahl an Wohngebäuden mit mehr als drei Wohneinheiten kommt der Baustoff auf einen Anteil von über 35 Prozent (+ 1 Prozent). Betrachtet man das Volumen, also den Rauminhalt, wächst Kalksandstein sogar auf rund 39 Prozent Marktanteil (+ 0,4 Prozent). Das ist bereits das siebte Jahr in Folge, in dem der Wandbaustoff die Marktführerschaft halten beziehungsweise ausbauen konnte.

Genehmigte Wohnungen im Juni 2020: + 22,4 % gegenüber Vorjahresmonat

Hoher Anstieg aufgrund von Großprojekten und Aufholeffekten bei der Genehmigungserteilung in einigen Bauämtern. Im Juni 2020 ist in Deutschland der Bau von insgesamt 34.300 Wohnungen genehmigt worden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 22,4 % mehr Baugenehmigungen als im Juni 2019. In den Zahlen sind sowohl die Baugenehmigungen für neue Gebäude als auch für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden enthalten. Der ungewöhnlich starke Anstieg ist insbesondere auf Großprojekte im Neubaubereich (vor allem bei Mehrfamilienhäusern) sowie auf verzögerte Meldungen und Nachlieferungen aus einigen Bauämtern zurückzuführen. Dabei handelt es sich unter anderem um Aufholeffekte, da Genehmigungen aufgrund zwischenzeitlicher Arbeitsbeschränkungen in der Corona-Pandemie erst später erteilt werden konnten.  

Tradition plus Industrielle Gemeinschaftsforschung: Recycelter Kalksandstein aus Niedersachsen

Über 100 Jahre niedersächsische Unternehmererfahrung der Höltinghauser Industriewerke GmbH aus Emstek fließen in die industrielle Forschung zum Baumaterial Kalksandstein. Das Unternehmen arbeitet unter dem Dach der Forschungsvereinigung Kalk-Sand e.V. (FVKS), die Mitglied der AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. ist, eng mit Wissenschaftlern und anderen mittelständischen Baumaterialherstellern zusammen, um den anerkannten Mauerstein weiter zu verbessern. „Innerhalb mehrerer aktueller Forschungsvorhaben der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) sind mehr Schallschutz, erheblich weniger Energieverbrauch und CO2-Ausstoß bei der Produktion sowie wirkungsvolle Materialeinsparung durch Recycling die greifbaren Ziele“, erklärte Dr.-Ing. Wolfgang Eden, Leiter der FVKS. Der Geschäftsführer der Höltinghauser Industriewerke GmbH Edmund Brinkmann ergänzte: „Wir können dank dieser weltweit einmaligen Kooperationsmöglichkeit über die IGF-Projekte den Haus- und Wohnungsbau immer ökologischer und ökonomischer gestalten.“

Schallschutzworkshop der CIRKEL GmbH & Co. KG im November 2020

Die CIRKEL GmbH & Co. KG, KS* Hersteller im Markenverbund KS-ORIGINAL, lädt Ingenieure, Architekten, Tragwerksplaner und Bauträger herzlich zu ihren Schallschutzworkshops im November 2020 ein. Die Themen sind: Stand der Normung (Kurzüberblick) | Rechenverfahren DIN 4109-2016/2018 | Detaillösungen zum Schallschutz | Praxisübungen

Neue Kalksandstein-Zulassungen und Bauartgenehmigungen veröffentlicht

Die allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen (abZ) des Bundesverbands Kalksandsteinindustrie wurden verlängert und stehen ab sofort im Download-Bereich dieser Website unter Zulassungen zur Verfügung.

Architektonische Klarheit schafft Struktur und Ordnung

In Hösbach entwarf das Architekturbüro Bez + Kock ein Bürogebäude für die ansässige Autobahn- und Verkehrspolizei und beweist mit dem dreigeschossigen Riegel, dass hochwertige Architektur trotz strenger Vorgaben auch mit schmalem Budget realisierbar ist.

KALKSANDSTEIN Merkblatt zum vereinfachten Berechnungsverfahren nach DIN EN 1996-3 aktualisiert

Mit der Veröffentlichung von DIN EN 1996-3/NA:2019-12 dürfen nun auch bei schlanken Wänden deutlich größere Wandhöhen vereinfacht bemessen werden. Aus diesem Grund wurde das Merkblatt "Vereinfachtes Berechnungsverfahren nach DIN EN 1996-3/NA:2019-12" angepasst und nun veröffentlicht...

Weiterhin uneingeschränkter Service

Um die Empfehlungen der Bundesregierung zu unterstützen, verweisen wir darauf, dass vermehrt telefonische Beratung in Anspruch genommen werden solle, um die eigene Gesundheit und die der Mitarbeiter zu schützen. „Mit der KS* Infoline 0800 7002070 bieten wir einen Service für technische Beratung…

Generationenübergreifender Wohnungsneubau in Greven

„Das Schaffen von altersgerechtem Wohnraum stand für uns im Fokus der Projektentwicklung.“ Das Fehlen von altersgerechten und barrierefreien Wohnungen gab unter anderem den gedanklichen Anstoß für das Großprojekt. „Bei der Schaffung von generationen…