Transparente Wärmedämmung (TWD)

als Außendämmung einer Massivwand lässt – im Gegensatz zur konventionellen, lichtundurchlässigen (opaken) Wärmedämmung – einen Großteil der Strahlung auf die massive Wand treffen. Die Sonnenenergie (Solarstrahlung) wird in Wärme umgewandelt, die wegen der Dämmung nicht nach außen abfließen kann, sondern nach innen wandert.

Südlich orientierte KS-Wände erhalten einen schwarzen Anstrich. Das durch die transparente Dämmschicht durchdringende Sonnenlicht wird an der schwarzen Wandoberfläche absorbiert. Die Wand erwärmt sich. Aufgrund der hohen Rohdichte von KS wird die gespeicherte Wärme zeitlich verschoben an die dahinter liegenden Räume abgegeben.


© BV KSI

Wärmestrom durch eine Massivwand mit konventioneller, lichtundurchlässiger (opaker) Wärmedämmung und transparenter Wärmedämmung