Passive Sonnenenergienutzung

Ein wirtschaftlich optimaler Wärmeschutz ist die Voraussetzung für sinnvolle passive Solar-Architektur. Hierbei sollte auf den verbesserten Wärmeschutz des gesamten Gebäudes geachtet werden. Passive Sonnenenergienutzung stellt eine wichtige, weiterführende Maßnahme zum Energie sparenden Bauen und gesunden Wohnen dar, die möglichst sorgfältig geprüft und angepasst werden sollte.

Wärmespeicherfähige Innenwände aus Kalksandsteinen der Rohdichteklasse 2,0 nehmen die Wärme auf, die hauptsächlich durch transparente Bauteile (Fenster) in das Rauminnere gelangt, speichern diese und geben sie nachts wieder ab. Durch Südfenster ist eine wirkungsvolle Art der natürlichen Sonnenenergienutzung möglich. Nach diesem Prinzip wurde bereits das Haus des Sokrates im 5. Jahrhundert v. Chr. erbaut.

© BV KSI

Schemazeichnung für direkten Energiegewinn durch Sonnenfenster