Energieeinsparverordnung (EnEV)

Die Energieeinsparverordnung führte zum 1. Januar 2016 die Verschärfungen der Anforderungen an neue Gebäude ein. Sie setzte die neu gefasste EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden um. Die Bundesregierung hat sich im Rahmen ihres Energiekonzepts das Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoß und den Energiebedarf von Gebäuden bis 2050 um 80 bis 95 % zu senken. Um das zu erreichen, sind energetisch hochwertige Gebäude und die Umstellung der Energieerzeugung auf regenerative Quellen unabdingbar. Die EnEV 2016 ist ein richtiger Schritt auf dem Weg dahin.

Außenwände aus Kalksandstein bieten für jedes Anforderungsniveau die geeignete Lösung, ohne wertvolle Wohnfläche zu verschenken. Die Vorteile der KS-Außenwände werden umso deutlicher, je höher das Anforderungsniveau wird.

KS-Wände sind hochwärmespeichernd und sorgen für ein angenehmes, ausgeglichenes Raumklima. Sie wirken wie eine natürliche Klimaanlage.

Die zukunftsorientierte Konzeption für die Wandkonstruktionen heißt: Hochgedämmte KS-Außenwände und massiv Wärme speichernde KS-Innenwände. Mit dieser wirtschaftlichen Kombination werden sehr gute Ergebnisse für den winterlichen und sommerlichen Wärmeschutz erreicht. Der Wohnflächengewinn durch schlanke, hochbelastbare KS-Wände mit hervorragendem Schallschutz bedeutet für den Bauherrn günstige Baukosten und behagliches Wohnen.


© BV KSI

Bauphysikalische Kennwerte verschiedener Wandkonstruktionen

© BV KSI

Bauteilempfehlungen zur Energiesparverordnung