Dünnlagenputz

Daten und Fakten

Kalksandstein-Mauerwerk aus KS-Plansteinen oder KS XL erfüllt im Regelfall bereits die Anforderungen an "flächenfertige Wände" nach DIN 18202. Damit ist der Einsatz von Dünnlagenputzen möglich.

Bereits durch einseitigen Dünnlagenputz wird Winddichtigkeit erreicht.

Wände aus KS-Mauerwerk ohne Stoßfugenvermörtelung, an die Schallschutzanforderungen gestellt werden, sind beidseitig mit einem ca. 5 mm dicken Dünnlagenputz zu versehen.

ist ein spezieller Innenputz auf Gips-, Gipskalk- oder Kalkzementbasis. Im Gegensatz zum genormten einlagigen Innenputz (10 mm) beträgt die Putzdicke im Mittel 5 mm und dient in der Regel als Untergrund für eine Tapete.

Grundsätzlich sind an den Putzgrund höhere Anforderung an die Maßtoleranz zu stellen, als dies üblicherweise bei Rohbauwänden ("nicht flächenfertige Wände") nach DIN 18202 "Toleranzen im Hochbau" zulässig ist.

Die Vereinbarung erhöhter Anforderungen an den Untergrund ist zu beschreiben. Weitere Hinweise sind dem Merkblatt Dünnlagenputz im Innenbereich zu entnehmen.

Ihr Nutzen mit Kalksandstein

Kalksandstein-Mauerwerk aus KS-Plansteinen oder KS XL erfüllt im Regelfall bereits die Anforderungen an "flächenfertige Wände" nach DIN 18202. Damit ist der Einsatz von Dünnlagenputzen möglich.

Bereits durch einseitigen Dünnlagenputz wird Winddichtigkeit erreicht.

Wände aus KS-Mauerwerk ohne Stoßfugenvermörtelung, an die Schallschutzanforderungen gestellt werden, sind beidseitig mit einem ca. 5 mm dicken Dünnlagenputz zu versehen.