Griffhilfen (optimierte)

Daten und Fakten

Großformatige Kalksandsteine mit Nut-Feder-System für Handvermauerung sind entsprechend umfassenden Untersuchungen mit optimierten Griffhilfen versehen. Hierbei handelt es sich um ergonomisch angeformte Über- und Untergriffe, die zu einer Arbeitserleichterung und Entlastung der Maurer führen.

Auch großformatige Kalksandstein-Blöcke mit hohem Gewicht lassen sich ohne große körperliche Belastung vermauern. Voraussetzungen sind eine richtige ergonomische Gestaltung dieser Blöcke mit optimierten Griffhilfen und die durchdachte Einrichtung des Arbeitsplatzes. Daraus ergeben sich erhebliche Arbeitszeiteinsparungen gegenüber dem Vermauern von klein- und mittelformatigen Steinen. Weitere Erleichterungen und Arbeitszeitersparnisse bringen Hilfsmittel wie Mörtelschlitten und Versetzgeräte. Das Merkblatt der Bau BG "Handhabung von Mauersteinen" Oktober 1992 wird dabei eingehalten.

In der Vergangenheit hat man sich bei der Betrachtung über Verarbeitung von Steinen oft auf die Steingewichte allein beschränkt. Dies führt jedoch zu einer falschen Bewertung, wie Prof. Landau, TH Darmstadt, Institut für Arbeitswissenschaft, im Rahmen einer Untersuchung über die Verarbeitung von Steinen feststellte.

Ihr Nutzen mit Kalksandstein

Großformatige Kalksandsteine mit Nut-Feder-System für Handvermauerung sind entsprechend umfassenden Untersuchungen mit optimierten Griffhilfen versehen. Hierbei handelt es sich um ergonomisch angeformte Über- und Untergriffe, die zu einer Arbeitserleichterung und Entlastung der Maurer führen.

Auch großformatige Kalksandstein-Blöcke mit hohem Gewicht lassen sich ohne große körperliche Belastung vermauern. Voraussetzungen sind eine richtige ergonomische Gestaltung dieser Blöcke mit optimierten Griffhilfen und die durchdachte Einrichtung des Arbeitsplatzes. Daraus ergeben sich erhebliche Arbeitszeiteinsparungen gegenüber dem Vermauern von klein- und mittelformatigen Steinen. Weitere Erleichterungen und Arbeitszeitersparnisse bringen Hilfsmittel wie Mörtelschlitten und Versetzgeräte. Das Merkblatt der Bau BG "Handhabung von Mauersteinen" Oktober 1992 wird dabei eingehalten.