Phasenverschiebung

Daten und Fakten

Durch die günstige Phasenverschiebung von KS-Außenwandkonstruktionen werden die deutlich verringerten Temperaturspitzen (TAV) der Außenlufttemperatur erst an den Innenraum weitergegeben, wenn es draußen bereits kühler ist, so dass der Wärmeeintrag durch Lüftung ausgeglichen werden kann.

Der Wärmedurchgang durch Bauteile benötigt Zeit. Die Phasenverschiebung ist die Zeitspanne zwischen dem Auftreten der höchsten äußeren Wandoberflächen-Temperatur und der höchsten inneren Wandoberflächen-Temperatur. Während des Wärmedurchgangs werden die Temperaturspitzen (Amplituden) deutlich abgeschwächt. Diesen Zusammenhang gibt das Temperatur-Amplituden-Verhältnis (TAV) wieder.

Ihr Nutzen mit Kalksandstein

Durch die günstige Phasenverschiebung von KS-Außenwandkonstruktionen werden die deutlich verringerten Temperaturspitzen (TAV) der Außenlufttemperatur erst an den Innenraum weitergegeben, wenn es draußen bereits kühler ist, so dass der Wärmeeintrag durch Lüftung ausgeglichen werden kann.