Lagerfuge

Daten und Fakten

Der Auftrag des Lagerfugenmörtels erfolgt schnell und sicher mit dem Mörtelschlitten und der auf den Mörtel abgestimmten Zahnschiene. Damit wird eine gleichmäßige Auftragsdicke hergestellt und Mörtelverluste auf ein Minimum begrenzt.

Der Einsatz von Dünnbettmörtel bietet viele Vorteile:

  • Reduzierung der Mörtelmenge
  • geringere Feuchte im Rohbau
  • höhere Mauerwerksfestigkeit

bezeichnet den vermörtelten horizontalen Zwischenraum zwischen übereinander liegenden Mauersteinschichten.

Die Dicke der Lagerfuge ergibt sich in Abhängigkeit von der verwendeten Mörtelart und der Steinart:

  • Mauerwerk in Normalmauermörtel: ca. 12 mm
  • Plansteinmauerwerk in Dünnbettmörtel: ca. 2 mm

Die Sollfugendicke bezieht sich auf den fertigen Zustand. Steinhöhe und Lagerfugendicke ergeben das Schichtmaß (Vielfaches von 12,5 cm).

Ihr Nutzen mit Kalksandstein

Der Auftrag des Lagerfugenmörtels erfolgt schnell und sicher mit dem Mörtelschlitten und der auf den Mörtel abgestimmten Zahnschiene. Damit wird eine gleichmäßige Auftragsdicke hergestellt und Mörtelverluste auf ein Minimum begrenzt.

Der Einsatz von Dünnbettmörtel bietet viele Vorteile:

  • Reduzierung der Mörtelmenge
  • geringere Feuchte im Rohbau
  • höhere Mauerwerksfestigkeit