Schlagregenschutz

Daten und Fakten

Langjährige Erfahrungen bestätigen, dass bei KS-Wandkonstruktionen kein Niederschlagswasser von außen in die Wärmedämmschicht und in die tragende Innenschale eindringt. Die Konstruktionen bleiben auch bei stärkstem Schlagregen trocken. Empfohlene KS-Wandkonstruktionen erreichen Beanspruchungsgruppe III: starke Schlagregenbeanspruchung.

Feuchte Wände wirken sich negativ auf die Bewohner aus.

In der DIN 4108-3, Abschnitt 5 heißt es, dass bei Beregnung Wasser durch Kapillarwirkung oder auch durch Spalten, Risse und fehlerhafte Stellen in Außenbauteile eindringen kann.

Ihr Nutzen mit Kalksandstein

Langjährige Erfahrungen bestätigen, dass bei KS-Wandkonstruktionen kein Niederschlagswasser von außen in die Wärmedämmschicht und in die tragende Innenschale eindringt. Die Konstruktionen bleiben auch bei stärkstem Schlagregen trocken. Empfohlene KS-Wandkonstruktionen erreichen Beanspruchungsgruppe III: starke Schlagregenbeanspruchung.