Der Stand der Dinge: Aktuelle News für Journalisten, Fachleute und Bauherren.

Ob Förderprogramme, Seminare oder Publikationen Ihrer KS* Partner vor Ort: Hier finden Sie sämtliche Neuigkeiten zu KS-ORIGINAL, KS-PLUS und KS-QUADRO. Und dazu: Alle relevanten Informationen aus der Baubranche bzw. wichtige Änderungen durch den Gesetzgeber. Schauen Sie einfach immer wieder mal vorbei und behalten Sie den Überblick. Falls Sie Fragen zu einzelnen Nachrichten oder unseren Produkten haben, sind wir unter Kontakt auch gerne persönlich für Sie da.

Genehmigte Wohnungen von Januar bis Mai 2016
15.07.2016

WIESBADEN – Im Zeitraum Januar bis Mai 2016 wurden in Deutschland 30,6 % oder knapp 34.800 mehr Baugenehmi­gungen von Wohnungen erteilt als in den ersten fünf Monaten 2015. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurde von Januar bis Mai 2016 der Bau von insgesamt 148.400 Wohnungen genehmigt. Eine höhere Zahl hatte es in den ersten fünf Monaten eines Jahres zuletzt im Jahr 2000 gegeben (154.700).

Gesetzentwurf zur Sonder-AfA für Mietwohnungsbau gestoppt
07.07.2016

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsbaus ist zunächst gescheitert, da sich die Koalitionspartner diese Woche u.a. nicht auf Nachbesserungen bei der Höhe der Fördergrenze einigen konnten.

Neue DIN 4109: Kalksandstein Schallschutzrechner und Infobroschüre angepasst
30.06.2016

Nach langjähriger Bearbeitungszeit erscheint im Juli 2016 die neue Schallschutznorm DIN 4109. Mit der bauaufsichtlichen Einführung wird im Herbst 2016 gerechnet. Vor diesem Hintergrund wurde die Schallschutzpublikation „KALKSANDSTEIN Schallschutz sicher geplant – einfach ausgeführt“ und der KS-Schallschutzrechner überarbeitet und aktualisiert. Da die Kalksandsteinindustrie bereits seit vielen Jahren das Nachweiskonzept der neuen DIN 4109 verfolgt, waren in diesem Zusammenhang jedoch nur geringfügige Änderungen erforderlich.

Jochen Bayer, Vorstandsvorsitzender Bundesverband Kalksandsteinindustrie
Reaktion auf Baufertigstellungen 2015: Enttäuschende Zahlen erhöhen Druck auf Politik
14.06.2016

„Die gestern vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen zu den Baufertigstellungen in 2015 sind sehr enttäuschend. Schon seit längerem macht das Wort ‚Bauboom‘ die Runde. Die ernüchternden Zahlen zeigen, wie weit das gefühlte Geschehen und die Baurealität auseinanderdriften. Um die immer größer werdende Schere zwischen Baugenehmigungen und -fertigstellungen zu stoppen, müssen die seitens der Wohnungswirtschaft sowie der Bau- und Baustoffindustrien seit Jahren geforderten politischen Maßnahmen endlich umgesetzt werden“, so Jochen Bayer, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Kalksandsteinindustrie e.V. Dazu zähle vor allem eine bessere steuerliche Abschreibung, um die dringend notwendigen Investitionen für den bezahlbaren Wohnungsbau zu generieren.

Baufertigstellungen im Jahr 2015: + 1,0 % gegenüber Vorjahr
14.06.2016

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland 1,0 % oder 2.400 Wohnungen mehr fertig gestellt als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das insgesamt 247.700 Wohnungen. Die im Jahr 2011 begonnene positive Entwicklung setzte sich somit auch im Jahr 2015 fort. Eine höhere Zahl an fertig gestellten Wohnungen hatte es zuletzt im Jahr 2006 gegeben (255.600).

Die Neubesetzung des BV KSI-Vorstands von links nach rechts: Dr. Hans Georg Leuck (Geschäftsführer BMO KS-Vertrieb Bielefeld-Münster-Osnabrück GmbH & Co. KG), Patrik Polakovic (CEO Xella Deutschland GmbH), Rudolf Dombrink (Geschäftsführer Rodgauer Baustoffwerke GmbH & Co KG), Carsten Schlamann (Geschäftsführer Schlamann KG), Frederic Dörlitz (Geschäftsführer Nord-KS GmbH & Co. KG), Jochen Bayer (geschäftsführender Gesellschafter E. Bayer Baustoffwerke GmbH + Co. KG), Dr. Hannes Zapf (Geschäftsführer Zapf KG), Ulrich Melzer (Geschäftsführer Heidelberger Kalksandstein GmbH), Bernhard Göcking (Geschäftsführer Emsländer Baustoffwerke GmbH & Co. KG), Foto: Sandra Meinen /Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.
Jochen Bayer übernimmt Vorstandsvorsitz im Bundesverband Kalksandsteinindustrie
13.06.2016

Jochen Bayer ist neuer Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Kalksandsteinindustrie (BVKSI). Die Wahl fand am vergangenen Freitag auf der Mitgliederversammlung des BV KSI in Papenburg statt. Bayer, einer von drei geschäftsführenden Gesellschaftern der E. Bayer Baustoffwerke GmbH + Co. KG, tritt die Nachfolge von Bernhard Göcking an. Nach vierjähriger Amtszeit als Vorsitzender, bleibt Göcking weiterhin reguläres Mitglied im BV KSI-Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Forschungsvereinigung Kalk-Sand e. V..

Bernhard Göcking, Vorstandsvorsitzender Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V. und gleichzeitig Geschäftsführer der Emsländer Baustoffwerke GmbH & Co. KG, begrüßt die Teilnehmer der Jahrestagung in Papenburg. Foto: Büttner/Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.
Kalksandsteinindustrie mit solidem Ergebnis in 2015
13.06.2016

„2015 war ein gutes Jahr für die deutsche Kalksandsteinindustrie. Insgesamt konnten wir unseren Steinabsatz um 2,3 Prozent gegenüber 2014 steigern“, resümiert Bernhard Göcking, Vorstandsvorsitzender Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V. (BV KSI), zu Beginn der diesjährigen Jahrestagung des BV KSI in Papenburg. Auch die Wohnungsbaugenehmigungen allgemein legten zu. So sind im Jahr 2015 insgesamt 23.836 (+8,4 %) mehr Wohnungen genehmigt worden als im Vorjahr.