"EnEV-Nachweisprogramms für Wohngebäude" Version 2.01 erschienen

News vom: 13.05.2016
Das Nachweisprogramm zur ab 01.01.2016 gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV 2016) auf Grundlage von Microsoft-Excel® liefert eine Berechnungshilfe für den Nachweis von Wohngebäuden nach dem Monatsbilanzverfahren.
Das Nachweisprogramm zur ab 01.01.2016 gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV 2016) auf Grundlage von Microsoft-Excel® liefert eine Berechnungshilfe für den Nachweis von Wohngebäuden nach dem Monatsbilanzverfahren.

In der Version 2.01 des KS-EnEV-Nachweisprogramms wurden einige Anpassungen vorgenommen sowie einige Bugs behoben:

  • Für die Berechnung des Volumens Ve wurde der Faktor fg für die Höhen hg = 2,50 m und hg = 3,00 m nicht korrekt berechnet.
  • U-Werte werden jetzt dynamisch gerundet: bei U-Werten < 1,0 W/(m²K) auf zwei Nachkommastellen und bei U-Werten > 1,0 W/(m²K) auf eine Nahkommastelle.
  • Bei der Festlegung der Höchstwerte für HT‘ wurde der Begriff „EFH“ durch „Wohngebäude“ ersetzt.
  • Bei der Auswahl der Referenzanlage wurde das Kriterium An < 500 m² bzw. An ≥ 500 m² nicht berücksichtigt. Das Kriterium Anzahl der Wohneinheiten entfällt. Diese Angabe auf dem Blatt Gebäude dient nur noch der Information.

Projekte, die mit der Version 2.0 erstellt wurden, können über die Schaltfläche "Projekt laden" auf dem Blatt Gebäude in der neuen Version geöffnet werden. Dafür müssen die bestehenden Projekt in der Version 2.0 über die Schaltfläche "Projekt speichern" auf dem Blatt Gebäude als xml-Datei abgespeichert worden sein.