Günstigere Gebäudeversicherung für massiv gebaute Häuser

News vom: 22.03.2017

Die weit überwiegende Mehrheit der Versicherungsunternehmen stuft massiv gebaute Einfamilienhäuser, z. B. aus Kalksandstein, deutlich niedriger ein als nicht massive Wohngebäude. Im Durchschnitt sind die Versicherungsprämien für Massivgebäude um 40 bis 50 % günstiger. Zu diesem Ergebnis kommt eine Kurzstudie des Pestel-Instituts Hannover zum Thema Wohngebäudeversicherungen.

Die von der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM) beauftragte Studie ermittelt, ob sich die Kosten für eine Wohngebäudeversicherung in Abhängigkeit von der Bauart (Massiv- vs. Leicht-/Holzbau) in der realen Versicherungspraxis unterscheiden.

Die detaillierten Untersuchungsergebnisse können Sie der beigefügten Kurzstudie entnehmen.

Quelle: Bundesverband der Kalksandsteinindustrie e. V.