Optimierte Wandlängen

Wandlängen mit Maß sind systematisch wirtschaftlich.

Die Abmessungen der geplanten KS-QUADRO Wände sollten der oktametrischen Maßordnung im Hochbau DIN 4172 entsprechen.

Um die Wirtschaftlichkeit während der Ausführungsphase zu gewährleisten, ist die Planung im oktametrischen Raster (12,5 cm) beste Voraussetzung. Wandscheiben, deren Länge ein Vielfaches von 12,5 cm beträgt, lassen sich problemlos aus dem Regelformat QUADRO 1/1 und den Ergänzungsformaten QUADRO ¾ und QUADRO ½ herstellen.

Pfeiler und Wände sind im 12,5 cm Raster zu planen, Türöffnungen (nur bei Innentüren) werden mit n x 12,5 + 1 cm berücksichtigt. Fenster- u. Türöffnungen in den Außenwänden sind auch im 12,5 cm Raster zu planen. Alle Öffnungen in Außen- u. Innenwänden ohne gemauerte Brüstung müssen nicht zwingend im 12,5 cm Raster geplant werden.

Durchbrüche, Schlitze, Aussparungen sind in Ihrer Größe und in den Abständen voneinander jeweils auch im 12,5 cm Raster zu planen.

Die Kombination von KS-QUADRO Elementen und Passelementen ermöglicht die Realisierung von Wandlängen außerhalb des 12,5 cm Rasters auch ohne Schnittsteine. Als Längenausgleich möglich sind, <= 2 cm Mörtel oder >= 5cm hochkant gestellter KS-QUADRO Kimmstein (50), (70), (100), (123).

Um die Wirtschaftlichkeit des Systems nicht zu gefährden, sollten solche Wände aber die Ausnahme von der Regel sein.