Versetzgerät

Das Mauern mit Versetzgerät ermöglicht ein sehr hohes Arbeitstempo ohne große körperliche Anstrengung. Das Versetzgerät ist auf der Geschossdecke verfahrbar. Die Tragfähigkeit beträgt 250 kg bis 300 kg. Die Ausladung beträgt 5,00 m, die Hakenhöhe über Boden 4,00 m bis 4,50 m, mit Teleskopmast bis 6,00 m. Die Versetzgeräte gibt es mit und ohne elektrischen Fahrantrieb sowie mit und ohne elektrischen Dreh- und Katzfahrantrieb. Der Hubzug kann mit zwei Geschwindigkeiten gefahren werden: 1,5 m/min und 8,00 m/min. Das lässt sowohl ein schnelles Arbeiten als auch ein feines Justieren der KS-QUADRO beim Absenken zu.

Insbesondere durch die motorischen Antriebe kann der Maurer beim Ein-Mann-Mauern – ohne Kraftanstrengung – alle Funktionen allein umsetzen.

Die Versetzgeräte sind so konzipiert, dass sie mit einem LKW transportiert und in kürzester Zeit aufgestellt werden können.

Versetzzange mit Steuergerät

Für KS-QUADRO steht eine spezielle Zange zur Verfügung. Diese Zange hat schwenkbare Greifbolzen für 12,5 cm und 25 cm Greifabstand. Das Steuergerät für das Versetzgerät wird direkt mit der Greifzange verbunden. Dadurch wird die Handhabung beim Ein-Mann-Mauern erleichtert. Der Maurer hat die Greifzange mit der Steuereinheit beidhändig im Griff.