Arbeitsvorbereitung

Ein rationeller Bauablauf ist wesentlich für den technischen und wirtschaftlichen Erfolg. Er setzt eine entsprechende Vorplanung voraus. Diese wird von den KS-PLUS Herstellerwerken in enger Kooperation mit den Bauunternehmen geleistet.

 

Nach den Ausführungsplänen des Architekten werden im KS-PLUS-Werk Verlegepläne und Wandabwicklungspläne erstellt. Zu den Verlegeplänen gehört ein Übersichtsplan sowie die zeichnerische Darstellung der Wandansichten, aus den der Maurer die exakte Position der einzelnen Passstücke und Giebelschrägen auf der Baustelle schnell und einfach entnehmen kann.

 

Die Wandaufrisse werden dem Bauunternehmer im Vorfeld zur Prüfung und Produktionsfreigabe zugesandt. Diese Vorplanung führt für den Architekten wie auch für den Bauunternehmer zu einer zusätzlichen Planungs-, Konstruktions-, Kalkulations- und Ausführungssicherheit, weil die Ausführungspläne vom KS-PLUS Werk weiter bearbeitet werden. Bereits im Vorfeld können so Fehler und Unklarheiten erkannt und aus dem Weg geräumt werden.

 

Das heißt: Jedes Detail und sämtliche Maße der Ausführungsplanung werden 1:1 vom KS-PLUS Werk in die KS-PLUS Wandabwicklungspläne übernommen. Auch die unterschiedlichen Winkelgrößen, egal ob stumpfe, spitze oder rechte Winkel, werden berücksichtigt.